Willkommen bei Kräuterpädagogin
Rita Demmel

Kräuterpädagogik

Als Kräuterpädagogin nehme ich Dich mit in harzig duftende Wälder und auf blühende Wiesen zu heimischen Kräutern, Sträuchern und Bäumen.

Ich informiere Dich über traditionelle Pflanzenheilkunde ebenso wie über alte Legenden und neueste Erkenntnisse aus dem Pflanzenreich.

Mehr Infos

Wer ich bin

Wenn ich draußen unterwegs bin, werden alle meine Sinne angesprochen und ich staune weil es täglich Neues zu entdecken gibt. Mich faszinieren die Sinnhaftigkeit der natürlichen Gesetze, die vielfältige Nutzbarkeit und die Schönheit der Pflanzenwelt.
„In jedem Geschöpf der Natur lebt das Wunderbare“ (Aristoteles)

Über mich

Mein Angebot

Welche Wildpflanzen schmecken und sind gesund?
Welche sind nützlich, giftig, interessant oder bergen spannende Geheimnisse?
Welche sind schützenswert oder einfach nur schön?
Bei Exkursionen, Workshops und Vorträgen lernst Du die faszinierende Welt der Heilkräuter, Wildkräuter, Wildfrüchte und Bäume kennen.

Exkursionen Workshops

 

"Zwölf ungezähmte Pflanzen fürs Leben"

von Rita Demmel und dem Kräuterkollegtiv

 

Unser Buch "Zwölf ungezähmte Pflanzen fürs Leben" ist ab sofort im Handel erhältlich.

https://www.loewenzahn.at/produkt/2670/12-ungezaehmte-pflanzen-fuers-leben/

ISBN 978-3-7066-2670-5

 

„Du wirst dich wundern, was in uns steckt!“
… sagte die Brennnessel und nahm ihre Freunde an die Hand: Frauenmantel, Giersch, Gundermann, Holunder, Kornelkirsche, Löwenzahn, Rose, Schafgarbe, Schlehe, Spitzwegerich und Vogelmiere.


Zusammen werden dich die zwölf Wildpflanzen in den Bann dieses Wald- und Wiesenmärchens ziehen und dich mit ihren unerwarteten Fähigkeiten verblüffen. Klingt spannend? – Ist es auch!

 

Zahm gezüchtet? Wollen wir nicht!
Es tut unglaublich gut, seine wilde Seite zum Vorschein kommen zu lassen! – Willst du dich genauso ungezähmt fühlen wie die zwölf besonderen Pflanzen, die die Autorinnen in ihrem Buch vorstellen? Dafür braucht es zum Glück nicht allzu viel: Spaß daran, Zeit unter freiem Himmel zu verbringen und in Garten, Wald und Wiese auf Wildpflanzenjagd zu gehen, Neugier auf traditionelles Kräuterwissen und Lust auf frische Rezepte für Creme und Gesichtsmaske, Sorbet und Quiche. Wir versprechen: Wenn du erst einmal mit deinem Streifzug durch das wilde Land vor deiner Haustür begonnen hast, wirst du an jeder Ecke frisches, essbares Grün entdecken!

 

siehe auch:

https://www.facebook.com/erzbistum.muenchen.freising/videos/618191768669113/?type=2&theater

                                                                                                                                                                Tipp 10/2021

 

Ingwer – Schnaps

fruchtig – würzig  - scharf!

 

Es herbstelt! Bald laden uns prächtig gefärbte Blätter in klarer Herbstluft zum Spaziergang ein. Wir freuen uns über reife Früchte in leuchtenden Farben und auf die Wurzelerntezeit. Die Pflanzen speichern ihre ganze Kraft nun in den Überwinterungsorganen um sie zu bewahren. 

Als Rezept für diese Zeit, habe ich für Euch dazu passend einen Ingwerschnaps kreiert, der es in sich hat! Er ist sehr aromatisch, schmeckt fruchtig, würzig und scharf. Ursprünglich stammt der schilfartig wachsende  Ingwer aus den Tropen und Subtropen, wird aber mittlerweile auch bei uns angebaut.

Er gehört zu den grünen VIPS (Very Important Plants) in der herbstlichen Wurzelküche. Neben dem unvergleichlichen Aroma des Rhizoms steht dabei der gesundheitliche Wert im Fokus.

Mit seinen ätherischen Ölen und Scharfstoffen wärmt von Innen, entspannt den Bauch, wirkt antioxidativ, antibakteriell, virostatisch, entzündungswidrig, regt die Immunabwehr und den Stoffwechsel an, hilft als Erkältungsprophylaxe, gilt als Aphrodisiakum…  die Liste der seiner positiven Eigenschaften ist noch lang!

Also nichts wie ran an die Töpfe und ruhig eine größere Menge ansetzen, damit Du guten Freunden auch noch ein Fläschchen Ingwer-Schnaps schenken kannst!

 

Zutaten:

10 große Ingwerwurzeln

5 Bio-Zitronen

5 Bio-Orangen

1 Handvoll Nelken

4 Zimtstangen

6 l Bio-Apfelsaft

4 l Wodka 40 %

6 EL Honig

 

So geht’s:

  • Apfelsaft, in einen großen Topf geben. Zitronen und Orangen heiß abwaschen, Ingwerwurzeln waschen und bürsten

  • Zitrusfrüchte mit Schale und Ingwerwurzeln kleinschneiden und mit den Zimtstangen in den Apfelsaft geben

  • 30 Minuten köcheln lassen

  • Herd abschalten und den Honig einrühren

  • Abkühlen lassen

  • Nach 2 Stunden die Zimtstangen entfernen

  • Wodka zugeben und 2 – 3 Tage ziehen lassen

  • Den Ansatz durch ein feines Sieb laufen lassen und in ausgekochte Flaschen füllen

 

Ingwer-Schnaps ist ein super Helfer durch die kalte Jahreszeit! Ein Stamperl des fruchtig-scharfen Rachenfegers pur oder in den Tee ist ein Genuss-Heilmittel!

 

Übrigens:

Mit den pürierten Rückständen aus dem Sieb lässt sich noch ein fruchtiges Ingwer-Würz-Mus einkochen!

Liebe Freunde der "Wilden Möhre"

die Natur ist gerade in diesen Zeiten der Verunsicherung eine Quelle der Kraft, der Einsicht, der Schönheit, der Gelassenheit, der Regeneration…

Draußen unterwegs zu sein stärkt unser Immunsystem, lässt uns aufatmen und Zuversicht tanken.

Die vielen positiv wirkenden Inhaltsstoffe der Wild- und Heilkräuter sorgen für Abwechslung auf dem Esstisch, füllen die grüne Hausapotheke und erfreuen unsere Seele.

Vielleicht ist es an der Zeit einen Gang zurückschalten und uns mehr Zeit zu nehmen, diesen Geschenken der Natur jetzt zu begegnen. 

Draußen empfängt Dich die Natur mit all ihren Wundern und wartet nur darauf  Dir ihre Schätze schenken zu dürfen!

 

Im Augenblick kann es kurzfristig wegen Corona zu Terminänderungen bzw. Absagen kommen. Siehe "Termine"

In der "führungslosen Zeit" habe ich auf facebook eine neue Reihe mit Tipps, Rezepten, Videos, Rätseln etc. für Jung und Alt, drinnen und draußen begonnen.

(https://www.facebook.com/WildeMoehreMuenchen/) Gerne kannst Du Dir dort Anregungen holen und über die "Wilde Vielfalt" staunen!

Und für gemütliche Stunden zu Hause empfehle ich euch unser Buch

Zwölf ungezähmte Pflanzen fürs Leben“!  ISBN 978-3-7066-2670-5

Bleibt gesund, zuversichtlich und im Vertrauen auf die Kraft der Natur! 

 

Eure 

Rita Demmel 

  • geboren 1964, verheiratet, zwei wunderbare Töchter
  • verwurzelt im „wilden“ Münchner Westen
  • seit 1982 Medizinische Fachangestellte
  • seit 2000 in einer naturheilkundlichen Praxis tätig
  • Gärtnerin aus Leidenschaft
  • Ausbildung in traditioneller und moderner Kräuterheilkunde
    (Zentrum für Naturheilkunde, München)
  • Qualifizierung zur Kräuterpädagogin
    (Gundermannschule, Bad Tölz)
  • Dozentin an der VHS München, Gröbenzell, Dachauer Forum und für bayerntournatur  (www.tournatur.bayern.de)
  • "Würmrangerin" (www.wuermranger.org)
  • Buchautorin von "Zwölf ungezähmten Pflanzen fürs Leben" zusammen mit dem Kräurterkollektiv

Münchener Schotterebene, Aubinger Lohe, entlang der Würm oder der Amper bis zum Fünf-Seen-Land, Langwieder Heide, Langwieder Seenplatte, Lochholz und alte Kies-Trasse...  die Eiszeiten und Menschenhand haben "vor unserer Haustüre" im Münchner Westen sehr unterschiedliche Landschaften und Lebensräumen mit einer erstaunlichen Vielfalt an Pflanzengemeinschaften geschaffen. Da ich im Münchner Westen geboren und aufgewachsen bin, liegt mir diese Region besonders am Herzen.

Gerne gehe ich mit Dir auf Entdeckungsreise, um das Gespür für unsere Verbundenheit mit der Natur zu erhalten und zu vertiefen. Lass in der Natur "die Seele baumeln“ und Dich von der Pflanzenwelt verzaubern.